HOME  |   BLOGGERIN  |  DIY  |   OUTFITS  |   FOTOGRAFIE  |   LIFESTYLE  |   IMPRESSUM  |   DISCLAIMER

28 November 2012

Glitzereicheln und Weihnachtsbaum-Adventskalender DIY

Ich bin heute mal wieder arbeiten und hier im Laden haben wir sooo schöne Glitzereicheln im Schaufenster liegen. Ab und zu kommen sogar Kunden und fragen, ob sie die kaufen können :D, was natürlich nicht geht.. Letztes Jahr schon wollte ich unbedingt solche Eicheln selber basteln, aber leider hab ich dann keine Eicheln mehr gefunden. Dieses Jahr hab ich leider auch keine mit "Hut" gefunden, aber ich hab ein paar Kastanien und so, die ich noch beglitzern werde.

Was ihr dafür braucht??

-Klarlack Negallack
-Losen Glitzer in euren Wunschfarben
-Eicheln oder Kastanien

Einfach die Eicheln mit Klarlack einstreichen und schschließend in den Glitzer eintauchen, trocknen lassen und fertig :)

Aber ich hab noch einen anderen Tipp für alle, die auf die Schnelle noch nen Adventskalender brauchen :) Super einfach zu machen und dauert auch nicht allzu lang :)

Was ihr dafür braucht:

-Sperholzplatten (je nachdem wie groß er werden soll, meiner ist ca. 1m hoch)
-weiße Wandfarbe
-am besten einen Papa mit einer guten Säge :D
-Schleifpapier
-Bleistift zum Vorzeichnen

Zuerst macht ihr euch eine Schablone und zeichnet anschließend den Weihnachtsbaum euf eure Holzplatte. Danach wird gesägt. (Mein Papa hat so eine elektrische Stichsäge, damit geht es schnell!) Mit der Handsäge dauert es wohl ein bisschen...
Das Ganze braucht ihr 2 Mal. Dann sägt ihr in beide bis zur Mitte einen Spalt, sodass ihr den Baum dann ineinander stecken könnt.. (einmal von oben, einmal von unten)
Ich habe dann noch die Kanten etwas abgeschliffen, dass sie schön glatt sind und man sich keinen Spreisel einziehen kann. Dann einfach weiß streichen (mindestens 3-4x, bis es gut deckt und zwischendrin auf alle Fälle trocknen lassen, da ihr sonst die Farbe jedes Mal wieder abzieht!)
Ja und wenn das Ganze dann trocken ist, einfach ineinander stecken, Geschenkband rumwickeln und mit Päckchen behängen :) Zur Not könnt ihr das ganze auch aus Pappe basteln, aber das ist halt nicht so haltbar und steht vermutlich auch nicht so gut...
Der hier ist für meinen Freund und nachdem ich nirgends weißes Geschenkpapier finden konnte, habe ich einfach buntes falsch herum verwendet :D Wenn ihr wissen wollt, was ich so eingepackt hab, schreibt mir einfach ne E-mail :)

Ich will ihn dann noch mit ein paar Kugeln schmücken. Aber die sind noch auf dem Speicher und da komm ich leider nicht hoch, weil unsere Leiter dafür lustigerweise zu kurz ist und dann schaut grad mal mein Kopf durch die Luke :D da muss ich erst warten, bis mein Bruder heimkommt und sich erbarmt...




Kommentare:

  1. Wow, das ist ja mal ein grandioser Adventskalender. Wie lange hast du denn an diesem Prachtstück gesessen? Es schaut nach so wahnsinnig viel Arbeit aus. Ich hoffe dein Freund weiß das zu würdigen. :D

    AntwortenLöschen
  2. oh, der sieht echt na viel arbeit aus :) aber coole idee! die glitzereicheln sind auch schön, hab ich noch nie gesehen :)

    zu deinem strumpfhosen-kommentar: ja, kann man ein outfit damit in angriff nehmen :P

    ♥, Christina

    AntwortenLöschen
  3. Das mit den Eicheln sieht ja schön aus :)

    Liebe Grüße,
    Ranim
    the.perfect.disease

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh der Baum ist wundervoll geworden!!! Ich hatte so einen ähnlichen vor 2 Jahren den Eltern meines Freundes gemacht, aber deiner sieht wirklich viel schöner aus! Großes Lob :-)

    AntwortenLöschen
  5. Cooler Adventskalender-Weihnachtsbaum!
    Falls Du Lust hast, mach doch damit beim Advents-Special von Scrap the Mag mit. Da kann man noch bis zum Sonntag Fotos von selbst gestalteten Weihnachtsbäumen jeder Art einreichen. Wir würden uns über noch mehr Teilnehmer freuen!
    Hier der Link, falls Du Interesse hast:
    http://scrapthemag.blogspot.de/2012/12/advents-special-teil-1-zum-1-advent.html

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer rißeig über jeden einzelnen Kommentar und beantworte sie auch gerne :)

Eure Lila

PS: Konstruktive Kritik ist erwünscht :)