HOME  |   BLOGGERIN  |  DIY  |   OUTFITS  |   FOTOGRAFIE  |   LIFESTYLE  |   IMPRESSUM  |   DISCLAIMER

12 Juni 2013

Wer ehrlich und nett ist, der möge sich bitte hinten anstellen

Ist euch das auch schon aufgefallen? Ihr seid nett, hilfsbereit, zuvorkommend, immer für andere da, ehrlich, aufrichtig, sagt eure ehrliche Meinung und trotzdem seid ihr immer diejenigen, die hinten anstehen?
Das geht schon in der Schule los. Wer bekommt die guten mündlichen Noten? Richtig, diejenigen, die ununterbrochen irgendeinen Mist reinrufen und damit allen anderen, die sich melden, die Chance nehmen, das Richtige zu sagen, weil sie dann vom Lehrer verbessert werden! Ist das fair? Ich finde nicht. Die, die sich nämlich melden, fallen dann garnicht mehr auf und bekommen schlechte mündliche Noten. So einfach ist das und die Schule ist nicht der einzige Ort, wo das so läuft. Wer die größte Klappe hat, kommt immer und überall am weitesten.
Aber fällt nur mir auf, dass es so viele "falsche" Menschen gibt? Wieso merkt das keiner, bzw wieso merken es nur die, die genauso unsichtbar sind? Manchmal frag ich mich, ob diese Menschen überhaupt merken, wie "falsch" sie wirklich sind.
In der Blogger Scene ist es das Gleiche. Ich habe das Thema ja bereits angesprochen, aber ich finde, es wird immer schlimmer. Nur, weil manche über 500 Leser haben, heben sie plötzlich ab und verlieren das Gefühl zur Realität. Sie meinen, sie sind die Norm und jeder, der eine andere Meinung vertritt, wird untergebuttert und mittlerweile sogar regelrecht gemobbt, aber wieso? Wer will mir vorschreiben, aus welcher Perspektive ich meine Bilder knipse und mit welcher Kamera. Wer hat jemals behauptet, dass man nur mit einer Spiegelreflexkamera gute Bilder machen kann oder ein Photoshop Profi sein muss?
Wieso muss ich mich genauso anziehen, wie die super high class Fashion Blogger, wenn das im Alltag niemand tragen kann und auch wenn wir mal ehrlich sind, nicht gut aussieht? Da wird auf die superdünnen Models geschimpft, die den 14-jährigen Mädels ein schlechtes Vorbild sind, aber was sind wir Blogger denn für ein Vorbild, wenn wir mit zerrissener Strumpfhose, Totenkopfshirt mit Nieten, Minirock und mega Plateau Schuhen auf einem Feldweg posieren? Würden wir uns das für unsere 14-jährigen Töchter wünschen?
Ich möchte hier keinesfalls alle über einen Kamm scheren, aber ich sehe das immer wieder und dann muss man in diversen Communities lesen, dass Blogs nicht gut sind, weil die Outfits zu langweilig sind??? Das sind ernsthaft Verbesserungsvorschläge?? Versteh ich nicht. Jeder soll doch seinem Stil treu bleiben und das tragen, was ihm gefällt.
Außerdem gibt es dann noch diejenigen, die vorne rum auf das liebe, süße Mädchen von nebenan machen und hintenrum einfach so berechnend sind. Hier kleine Blogs, die erfolgreicher werden könnten, im Keim erstickt, indem man Gerüchte in die Welt setzt und sie als die Bösen darstellt. Und alle schauen zu und rennen blind der Masse hinterher. Warum denken die wenigsten selber mal nach und beobachten das ganze mal vollkommen unparteiisch aus derFerne, ohne sich gleich einzumischen, freu nach dem Motto, wer mehr Leser hat, hat Recht! Das ist nämlich nicht unbedingt so!! Vielleicht verliert man sich mit der Zeit ein bisschen selbst, aber wer ist man noch, wenn man sich selbst verloren hat? Eine Kopie von dem, was man gerne wäre?
Ich finde auch in der Bloggerwelt darf ein bisschen nachgedacht werden und vielleicht sollten wir einfach mal darüber nachdenken, wie wir wirklich sind und ob wir so sein wollen, wie wir uns im Netz präsentieren.

PS: Es freut mich wahnsinnig, dass der Post so gut bei euch ankommt!!


Kommentare:

  1. Das ist ein toller Post!
    Ich schaue mir gerne High-Fashion Outfits auf manchen Blogs an - einfach weil sie schön anzusehen sind (...wie in einem Magazin) aber ich LIEBE es simple Alltagsoutfits zu sehen, denn das inspiriert mich und so fallen mir z.B. neue Kombinatinsmöglichkeiten ein...

    Jeder sollte über das bloggen (dürfen!), was einem persönlichen gefällt und einem auch selbst entspricht <3

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du wirklich sehr schön geschrieben! Ich finde es übrigens sehr bemerkenswert, dass du so viel Liebe immer in deine Posts steckst, ich finde, dass sich manche davon eine Scheibe abschneiden könnten:) Hör bitte nie auf, denn ich finde dich super so wie du bist! Alles Liebe und Gute für dich weiterhin<3

    www.throughalltimes.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. sowas macht echt keinen spaß .... aber das ist ja meist so, dass sich alle für so authentisch halten und online total lieb sind, aber in echt total die aasgeier. wir leben leider in einer ellenbogengesellschaft und online lässt sich das am besten im berecih der mode und beautyblogger sehen - ich bewege mich zwar selbst ind em bereich beauty + mode etc und ich hab auch echt tolle leute kennengelernt (die ausnahmen bestätigen ja die regel!!!) - aber wenn ich mich zb im bereich von foodbloggern oder technik etc mal bewege - in den foren etc - da ist eine gänzlich andere "stimmung" vertreten... alle sind viel friedlicher und sie teilen gerne ihre erfahrungen und sind nicht drauf aus nur "MEINS MEIns meINS" zu schreien! :)

    AntwortenLöschen
  4. Defintiv ein interessanter Post und die erste Hälfte des Posts würde ich genau so unterschreiben.

    Aber zur zweiten Hälfte, dem Teil mit den Outfits. Ja, auf vielen Modeblogs werden Outfits gezeigt, die ich persönlich im Alltag nicht tragen würde. Genauso wie Outfits die man in Modeschauen sieht. Nur ist die Sache, dass ich solche Blogs zur Inspiration lese und es eben auch interessant finde gerade weil die Outfits anders sind.
    Die Mädchen mit dem ganz normalem Stil sollten sich defintiv treu bleiben und tragen was sie möchten. Aber mal ehrlich... Warum stellt man ein Bild von sich in Jeans und weißem T-Shirt ins Internet? Wo ist da das besondere, oder warum sollte ich mir das im Internet anschauen wenn ich nur auf die Straße gehen müsste?

    Ich wäre auch eine der jenigen die kritisiert, dass die Outfits langweilig sind. Auch wenn das natürlich subjektiv und nur meine persönliche Meinung ist.

    AntwortenLöschen
  5. Genialer Text! Ich liebe es wie du schreibst und hätte noch sehr gerne weiter gelesen :-) Das wichtigste ist doch einfach, dass man sich selber treu bleibt und das macht, was man WILL und nicht das was anderen gefallen könnte :-D

    Ist mir aber auch schon oft aufgefallen, dass EINIGE Blogger die mehr Leser haben, total abheben. Mir kommt es auch so langsam vor, als ob man hier einen Wettbewerb mitmacht, wer die meisten Leser hat bekommt eine Medaille. Zum Beispiel finde ich es schön, wenn ein Blogger einen Blog vorstellt der ihm wirklich gefällt. Aber, dass man 5 oder mehr Blogs in einem Post kurz auflistet nur damit jeder dran kommt finde ich nicht gut. Ich wäre auch nur mit einem Leser zufrieden, wenn dieser gerne meinen Blog liest und meine Interessen mit mir teilt.

    Mir fällt gerade auf, dass ich noch richtig viele Diskussionspunkte zu dem Thema hätte aber für was aufregen. So wie du sagst, es gibt so viele falsche Menschen da hilft nur eines = Kopf schütteln und ignorieren!

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag ;-)

    Anita

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Text! Ich habe früher auch super gerne Fashionblogs angeguckt, aber inzwischen folge ich nur wenigen, weil das alles so unrealistisch ist! Jetzt lese ich mehr persönliche Blogs, wo ich auch etwas mehr über die Person erfahre! :)
    Und mit der Leserzahl hast du recht, es gibt so viele große schlechte Blogs, die aber aufgrund ihrer hohen Leserzahl super bekannt sind und andererseits so viele schöne kleine Blogs, die aber kein Mensch kennt :( Ich habe bei mir übrigens das Leser-Gadget weggemacht, wer meinen Blog mag, der liest ihn auch so =)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  7. schöner Post. Also bei den Fashionblogs kann ich dir nur zustimmen:D. Vieles schaue ich mir auch nur noch an und das wars.
    Und mit mobbing ist mir noch nicht aufgefallen persönlich, aber natrlich wird es das bei einigen Blogs geben. und das ist einfach nur traurig.
    Und mit vielen Lesern sollte man ein Vorbild sein, und nicht abgehoben und ähnlichs!

    AntwortenLöschen
  8. Gut, dass das mal jemand gesagt hat! Und auch noch so toll ;)
    Ich teile auch deine Meinung mit den Fashionblogs. So kann doch keiner rumlaufen!

    Liebe Grüße, Laura :)
    blumenwiesephotography.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  9. das bild ist echt gut geworden ! :)
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Bei mir läuft grade eine Blogvorstellung, vielleicht hast du ja Lust daran teilzunehmen :)
    Liebst, Carla-Laetitia ♡
    .Hier geht es zur Blogvorstellung!

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich toller Text - generell mag ich deinen Blog sehr gerne, bin vorhin auf ihn gestoßen. :)
    Ich gebe dir recht, wobei ich glaube, dass insbesondere die Welt der Fashionblogger eher eine Scheinwelt ist - im Internet ist nun einmal viel "Fake" und die wenigsten werden im Alltag rund um die Uhr so herumlaufen. Wahrscheinlich geht es ihnen entweder darum, zu inspirieren oder eben ihre Kunst (ja, Kleidung kann auch sehr expressiv sein) zu zeigen. Ich finde viele Bilder auch schön anzusehen, folge aber dennoch kaum einem Modeblog, da mir die meisten einfach zu oberflächlich sind. Lieber lese ich persönliche Einträge. :)
    Wenn ich mich so umschaue, finde ich es aber auch traurig, dass der Kampf um Leser in der Bloggerwelt so allgegenwärtig ist. Man bloggt doch um der Sache selbst willen, weil sie Spaß macht! Die Frage "Lust auf gegenseitiges Folgen?" geht mir deshalb auch ziemlich auf die Nerven. Warum folgt man nicht einfach den Blogs, die man mag? Aber das ist wohl eine Sache, die sich leider nicht wirklich ändern wird - die meisten Stellen die Aufmerksamkeit, die ihnen durch einen Blog zuteil wird, in den Vordergrund ...

    Liebe Grüße, ich folge dir nun und werde öfter vorbeischauen! ;)
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Worte und du hast Recht!
    Ich sehe das so oft, wenn man seine Meinung sagt, dass man direkt gemobbt wird und sich die Blogger lustig über einen machen. So ist wohl das Leben mag man sagen, aber ich kann auch nicht nachvollziehen wie manche Menschen nicht erkennen können wie scheiße manche sind. Tut mir leid für die Wortwahl, aber es ist doch einfach so. Und man selbst als netter lieber Mensch wird bis zum geht nicht mehr ausgenutzt und hinterum wird noch über einen gelästert. Ich warte immer noch auf den Tag, dass sich was ändert!

    AntwortenLöschen
  13. Wow das sind mal wahre Worte! Jeder sollte das machen dürfen, was ihm Spaß macht - ohne auf irgend einer Weise beleidigt zu werden. Finde den Text richtig toll!

    http://lovesoundsgood.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Caro, toller Text! Ich stimme dir in vielerlei Hinsicht zu.

    Diese "Vib-Spechblase" links in der sidebar stört mich immer wieder beim Lesen von Kommentaren... Liegt das an meiner Bildschirmgröße oder ist das bei dir auch so? - Das musste ich eben mal kurz los werden. (die Sache mit der Sprechblase)

    Liebe Grüße,
    Rina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer rißeig über jeden einzelnen Kommentar und beantworte sie auch gerne :)

Eure Lila

PS: Konstruktive Kritik ist erwünscht :)